5. Dezember 2022

Bericht: Koroska Open 2022

zur Bericht-Übersicht
Koroska Open 2022
23. Oktober 2022
Freud 👍🏻👌🏼💪🏼 und Leid 🥺🙈 beim Koroska-Open 2022 für unsere Judoka:
Beginnen wir mit dem Positiven:
Das Koroska Open 2022 in Slowenien ist für viele Vereine in Europa eine Standortbestimmung für ihre Nachwuchs-Judoka. Viele wechseln im Herbst in eine neue Gewichtsklasse - schon vorausschauend auf die neue Saison 2023, die unmittelbar vor der Türe steht.
Daher tummelten sich an beiden Tagen nicht weniger als 570 Judoka aus rund 75 Klubs aus 22 Nationen in der Sporthalle in Koroska/SLO beim sehr gut organisierten Internationalen Korosoka Open 2022.
Von Judo CREATIV Graz waren 4 Judoka am Start:
  • Nina Auer in der U 16 und U 18 - jeweils -44 kg
  • Matija Mijic, U 16/-42 kg
  • Marko Mijic, U 16/-60 kg
  • Elmin Hodzic, U 16/+81 kg
Wie immer betreute und coachte unser Trainer Manfred seine Schützlinge 🙏👍🏻!
Elmin wuchs heute über sich hinaus und feiert einen tollen Sieg, konnte alle Gegner in der U 16/+81 kg mit Ippon besiegen und holte sich so sehr souverän die Goldmedaille 🥇 ! Bravo 👍🏻👌🏼💪🏼👏🏻!
Nina kämpfte wieder sehr gut und daher wurde ihr an beiden Tagen die Silbermedaille bei der Siegerehrung überreicht 🥈🥈- in beiden Altersklassen entschied erst der Finalkampf über Silber oder Gold und beide Male musste sie die körperliche Überlegenheit der Slovakin Lili Krizova hinnehmen. Wir gratulieren Nina zu ihrer konstanten Leistung bei jedem Turnier, echt stark!!
Kein Grund zum Traurigsein, Nina kämpfte dieses Turnier als reines "Trainingsturnier" eine Klasse höher als normal, da sie bereits in einer Woche den nächsten Einsatz in Koper beim European Cup U 18 hat und da wird sie - wie gewohnt - wieder in der Klasse -40 kg antreten ☝🏻✌🏼!
Und nun zum heutigen Schreckmoment und dem Negativen:
Marko Mijic gewann die 1. Runde (U16/-60 kg) ohne Probleme.
In Runde 2 hatten beide Judoka ein Waza ari auf der Habenseite und dann passierte es. Marko wurde ausgekontert, fiel nach hinten und zog sich eine sehr schwere Verletzung (Fraktur des Oberarmknochens rechts) zu 🥺😢🙈!
Kopf hoch lieber Marko, nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch ✌🏼😌!
Ein großes DANKESCHÖN 🙏👍🏻 an den Turnierarzt, der sich sofort in seinen Privat-PKW setzte und Marko mit seiner Mama Tamara in ein Krankenhaus brachte, vorher bereits den dortigen Chirurgen (der sein Chef ist) telefonisch informierte. Marko wurde sediert und perfekt versorgt, alles bestens fixiert und so konnte seine Mutter mit ihm weiter nach Graz in die Kinderchirurgie weiterfahren.
Dort wird in einer Woche entschieden, ob eine OP nötig ist ✊🏼🍀!
Sein kleiner Bruder Matija war sehr geschockt 😮 und dementsprechend konnte er heute seine Leistung nicht abrufen 🙃!
Da ist der 5. Platz am Ende für 2 Siege und 2 Niederlagen das Unwichtigste.
Durch die 3 Medaillen 🥇🥈🥈 von Judo CREATIV Graz schaffte es das Team Judo Steiermark auf den sensationellen 7. Platz - bestes Team Österreichs - in der Vereinswertung!
Nina bleibt noch beim Trainingslager mit dem U 18-Team Austria, dann werden alle die - judofreien - Herbstferien genießen bevor es im November wieder voll weitergeht.
Nur unsere Nina ist auch am nächsten Wochenende mit dem Nationalteam in Koper/SLO im Einsatz 👍🏻💪🏼👏🏻!!


nach oben