19. Jänner 2022

Bericht: 3-wöchiges CREATIV - Trainingslager

zur Bericht-Übersicht
3-wöchiges CREATIV - Trainingslager
20. August 2009
Es ist bereits Tradition, dass die "creativen" Judoka der Kampfmannschaft in den großen Ferien gemeinsam auf Trainingslager fahren.
Da 14 Tage nach Schulbeginn bereits die Landesmeisterschaften und eine Woche später - Anfang Oktober - die Staatsmeisterschaften (U 17 und U 23) stattfinden, ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig - vor allem für jene, die um die Medaillen mitkämpfen wollen - und davon haben wir einige...

Und auch heuer haben sie sich viel vorgenommen, denn heute Donnerstag ging es wieder in Richtung Kroatien los.
Zwei Klein-Busse und ein PKW sind notwendig, damit die drei "Chauffeure" (Manfred, Christoph und Babsi) alle Teilnehmer inkl. Gepäck und Sportutensilien bequem und sicher transportieren können.

Fast 3 Wochen werden 20 unserer Judoka mit Manfred unterwegs sein. Von der Altersklasse U 13 bis zur Allg. Klasse sind beinahe alle dabei, denn auch, wenn die Sportler wissen, dass sie viele anstrengende Trainingseinheiten haben werden, der Spaß und die Pflege der Gemeinschaft kommen mit Sicherheit nicht zu kurz und auf das freuen sich immer alle sehr.

Mit dabei sind heuer:
Christoph, Daniel, Nico, Chrisi, Marijo, Marcel, Sara, David Strein, David Topf, Babsi, Christian, Mathias, Kathrin, Martin, Hannes, Sarah, Tini, David Tlapak, Sandra u. Claudia.

Die erste Woche wird unser Team gemeinsam im Landesinneren von Kroatien mit dem Judoklub "Judokan Pozega" unter der Leitung von Dane Milobara trainieren und mittlerweile wissen auch die, die noch nie in Pozega waren: "Das wird mit Sicherheit sehr anstrengend!!".

Danach gehts am kommenden Wochenende weiter nach Dalmatien, exakt nach Trogir, wo unser Team vom Judoklub "Pujanke Split" erwartet wird. Familie Preradovic freut sich immer, wenn wir zu ihnen kommen, der Empfang ist jedesmals sehr herzlich und nett. In der Freizeit wird das Baden im Meer sicher täglich am Programm stehen. Dieser Judoklub in Split leistet im Nachwuchsbereich Unwahrscheinliches. Auch sie dürfen sich über eine Bronzemedaille bei der U 17 - WM durch ihre Athletin Matic Barbara (-63 kg) freuen. Dort gibt es für unsere Burschen und Mädels viele gute Randori-Partner. Vorallem für die weiblichen Judoka gibt es in jeder Gewichtsklasse sehr starke Gegnerinnen.

Am Ende des Trainingslagers gehts dann am Heimweg (doch ein bisschen über Umwege...) noch Richtung Italien, denn als Abschluss für die intensiven Trainingstage in Kroatien fahren Manfred und Christoph heuer mit ihren Schützlingen für zwei Tage ins Gardaland. Dass es dort jede Menge Action und Fun geben wird, braucht man ja wohl kaum zu erwähnen.

nach oben