18. Februar 2020

Bericht: Europacupturnier U 18 in Follonica/ITA

zur Bericht-Übersicht
Europacupturnier U 18 in Follonica/ITA
8. Februar 2020
Marcus Auer, -55 kg erkämpft sich beim Cadet European Judo Cup Follonica 2020 die Silbermedaille!!

Einen optimalen Start in die Qualifikationsserie des Österreichischen Judoverbandes für die heurige Europameisterschaft U 18 in Riga/Lettland und die Weltmeisterschaft U 18 in Portugal hat unser Marcus am Samstag in Italien geschafft. Marcus bekam dafür eine Einladung übers U18-Nationalteam und reiste gemeinsam mit dem Team an.

Er beendete diesen ersten Europacup U 18 in der Saison 2020 mit einem Finaleinzug und einem 2. Platz!

Marcus zeigte schon im Jänner mit seinem Titel bei der ÖM U 18 sowie vor 14 Tagen bei der sehr stark besetzten Alpe Adria Trophy in Lignano, wo er mit 6 Ipponsiegen als Sieger der Klasse -55 kg das Turnier beendete, dass er gut vorbereitet und hoch motiviert ins Sportjahr 2020 startet.

Beim gestrigen Europeancup-Turnier der Altersklasse U 18 in Follonica waren in seiner Gewichtsklasse -55 kg insgesamt 38 Athleten aus 13 Nationen ausgelost.
Marcus kämpfte nach einem Freilos in Runde 2 gegen einen Italiener (Rocco Capasso), den er vorzeitig mit Ippon besiegte, gefolgt von Runde 3 gegen Daniel Givan (GBR) wo er auch nach 3:02 Minuten als Sieger die Matte verließ.
Der Kampf gegen Lasha Tsatsalashvili aus Kanada um den Poolsieg war nichts für schwache Nerven, Marcus dominierte den Kampf sehr lange, eine Wazari-Wertung für Marcus unmittelbar vor dem Gong wurde von der Kommission nicht gegeben und so ging ins Golden Score. Nach mehr als weiteren 2 Minuten konnten Marcus die Partie mit Ippon für sich entscheiden und stand damit in seinem ersten Semifinale bei einem Europeancup.
Voll konzentriert ging er in diesen Kampf gegen den Franzosen Rapael Adriano und es sollte sich lohnen, nach 2:20 Minuten gelang ihm ein Bilderbuch-Ippon für Tani-o-Toshi und das Finale war ihm sicher.
Im Finale gelang ihm beinahe ein Armhebel gegen Twan Vitteveen (NED), aber es sollte nicht sein. Durch eine Unachtsamkeit konnte der Holländer eine Technik perfekt ausführen was zum Sieg für Vitteveen führte.

Diese Niederlage tat nur kurz weh, am Ende war die Freude über Silber mit fünf extrem starken Kämpfen in Follonica riesengroß.
Für Sportler und Trainer gibt es keine bessere Bestätigung für die Arbeit in den täglichen Trainingseinheiten, so sieht man, dass der Weg für den Anschluss an die internationale Spitze der richtige ist!!

Wir gratulieren unserem Judoka Marcus und seinen Trainern Manfred & Christoph herzlichst!!

Marcus bleibt noch bis Dienstag beim internationalen Trainingscamp in Italien.













Alle Ergebnisse und Listen des EC U 18 in Follonica


nach oben