21. August 2019

Bericht: Int. Turnier in Doboj/Bosnien Herzegowina

zur Bericht-Übersicht
Int. Turnier in Doboj/Bosnien Herzegowina
22. Juni 2019
Dieses verlängerte Wochenende standen für unsere leistungswilligen Wettkampfjudoka
drei Termine im Kalender:
  1. für die Schüler U12 + U 14 gab es am Fronleichnamsfeiertag, am Donnerstag den
    3. Trainingslehrgang in Feldbach,
  2. für die U16 + U 18 (Rachim, Marcus, Rachman) sowie unsere zwei starken U 14 Sportler (Maya und Niclas) gab es Freitag Vormittag in Deutschlandsberg ein Kader-Training
    - alle Einheiten mit Hitoshi Kubo, dem japanischen Technik-Trainer des Österreichischen Judoverbandes
  3. das internationale Turnier in Doboj in Bosnien/Herzegowina,
    gleich Freitag zu Mittag fuhren Manfred und Christoph in Richtung Balkan los, um am Abend zum Wiegen rechtzeitig in der Sporthalle in Doboj anwesend zu sein.
    Heute Samstag fanden die Wettkämpfe für die Altersklassen U 11, U 13, U 15 und U 18 statt.

    Dass sich das konsequente Technik- und Konditionstraining im Verein bestimmt bezahlt macht, zeigte die Wettkampfleistung und das Verhalten auf der Matte von jedem "creativen" Judoka und nicht zuletzt bestätigen auch die Ergebnisse das!!

    Nach dem Motto: "Doppelt hält besser!!" eroberten von unseren acht teilnehmenden Judosportlern insgesamt sechs Athleten jeweils zwei Medaillen und so kehrt unser Judoteam vom internationalen Turnier in Doboj mit 14 Medaillen, 2 Auszeichnungen und dem 1. Platz in der Vereinswertung nach Graz zurück!
    Leider absagen musste Filip Stojanovic - er ist verletzt.


    1. Plätze:
    Auer Marcus, U18/-55 kg
    Schalk Niclas, U18/-50 kg
    Kochauf Maya, U18/-40 kg
    Kochauf Maya, U15/-40 kg
    Auer Nina, U15/-32 kg
    Schalk Niclas, U15/-46 kg
    Bakuev Rachim, U15/-42 kg
    Mijic Marko, U15/-38 kg
    Auer Nina, U 13/-32 kg

    2. Plätze:
    Bakuev Rachim, U18/-50 kg
    Mijic Marko, U13/-38 kg
    Mijic Matija, U11/-31 kg

    3. Plätze:
    Bakuev Rachman, U18/-66 kg
    Mijic Matija, U13/-31 kg


    Zusätzlich wurden unsere Judoka bzw. unser Verein vom Veranstalter mit zwei Auszeichnungen geehrt:
    bester Technik-Verein in der Altersklasse U15
    bester Technik-Verein in der Altersklasse U18 männlich






    Die Freude bei Sportlern, Trainern und Allen, die daheim - wie immer - brav die Daumen drücken, ist natürlich groß.

    Jetzt geht es für (fast) alle in eine ruhigere Phase, was aber nicht heißt, dass nicht alle mit viel Engagement weiter trainieren.


nach oben